12. April 2019

Valartis Aktienrückkaufprogramm 2018/2019:
11. Juni 2018 – 12. April 2019

Nach Erhalt der behördlichen Genehmigung veröffentlichte die Valartis Group AG am 23. Mai 2018 ihr Aktienrückkaufprogramm:

Die ordentliche Generalversammlung 2018 hat den Rückkauf von bis zu maximal 400‘000 eigenen Aktien der Valartis Gruppe vor der ordentlichen Generalversammlung 2019 im Rahmen eines öffentlichen Aktienrückkaufprogramms mit dem Ziel der Aktienvernichtung genehmigt.

Per 12. April 2019, dem Ende des Aktienrückkaufprogramms 2018/2019, wurde ein Gesamtvolumen an Aktien für CHF 2.553 Mio. zu einem durchschnittlichen Kaufpreis von CHF 11.03 gekauft. Dies entsprach einer Gesamtzahl erworbener Aktien von 230‘705 Aktien oder 58 Prozent der Programmgesamtzahl (400‘000 Aktien).

Die Generalversammlung 2019 vom 14. Mai 2019 genehmigte den Antrag des Verwaltungsrates, das Aktienkapitals herabzusetzen von CHF 5’000’000.00 um CHF 230’705.00 auf neu CHF 4‘769‘295.00 durch Vernichtung von 230‘705 Aktien, welche im Rahmen des am 23. Mai 2018 angekündigten und am 12. April 2019 abgeschlossenen Aktienrückkaufprogramms zurückgekauft wurden. Der Herabsetzungsbetrag von CHF 230‘705.00 wurde zur Auflösung der Reserve verwendet, welche für eigene Aktien gebildet wurde. Der Prüfungsbericht der Revisionsstelle BDO SA vom 18. April 2019 ergab, dass die Forderungen der Gläubiger trotz der Herabsetzung des Aktienkapitals voll gedeckt waren.

NAMENAKTIE VALARTIS GROUP AG (ORDENTLICHER HANDEL)

Valoren­nummer
ISIN
Ticker
36'742'768
CH0367427686
VLRT

NAMENAKTIE VALARTIS GROUP AG (AKTIENRÜCKKAUF ZWEITE HANDELSLINIE)

Valoren­nummer
ISIN
Ticker
41'903'248
CH0419032484
VLRTE

HANDEL AUF DER ZWEITEN LINIE AN DER SIX SWISS EXCHANGE

Im Rahmen des Rückkaufprogramms wurde an der SIX Swiss Exchange AG eine zweite Linie gemäss International Reporting Standard für die Namenaktien errichtet. Auf dieser zweiten Linie konnte ausschliesslich Valartis als Käuferin auftreten (mittels der mit dem Aktienrückkauf beauftragten Bank Cramer & Cie SA) und eigene Namenaktien zum Zweck der späteren Vernichtung und Kapitalherabsetzung erwerben. Der ordentliche Handel in den Namenaktien von Valartis unter der Valorennummer 36’742’768 wurde von dieser Massnahme nicht betroffen und normal weitergeführt. Verkaufswillige Aktionärinnen und Aktionäre von Valartis hatten daher die Wahl, Namenaktien entweder im normalen Handel zu verkaufen oder der Gesellschaft zum Zweck der späteren Vernichtung und Kapitalherabsetzung auf der zweiten Linie anzudienen.

Datum
11. Juni 2018
Beginn des Aktienrückkauf­programms
Aufnahme des Handels von Valartis Namenaktien auf der zweiten SIX Handelslinie
12 April 2019
Ende des Aktienrückkauf­programms
Beendigung des Handels von Valartis Namenaktien auf der zweiten SIX Handelslinie
14. Mai 2019
Kapitalherab­setzung
Antrag an die ordentliche Generalversammlung 2019

Weitere Einzelheiten zu diesem abgeschlossenen Aktienrückkaufsprogramm finden Sie in den offiziellen Bekanntmachungen, die Sie über die folgenden Links abrufen können:

Offizielles Rückkaufinserat in Deutsch und Französisch

Rückkaufinserat in Deutsch herunterladen

Rückkaufinserat in Französisch herunterladen

VERÖFFENTLICHUNG DER TRANSAKTIONEN

Transaction Report vom 11. Juni 2018 bis 12. April 2019 herunterladen

MAXIMALES RÜCKKAUFVOLUMEN PRO TAG

Das maximale Rückkaufvolumen pro Tag betrug:

4’314 Aktien pro Tag

Berechnet gemäss Artikel 123 Absatz 1 Buchstabe c der schweizerischen Verordnung über die Finanzmarktinfrastruktur und das Marktverhalten im Effekten- und Derivatehandel (Finanzmarktinfrastrukturverordnung, FMIO) vom 25. November 2015.

Fragen?

Investor Relations
T +41 44 503 54 10
oder Schreiben Sie uns eine

E-Mail

Vorsicht Spam E-Mails

Wichtiger Hinweis zu gefälschten E-Mails.

Aktuell kursiert ein Spam E-Mail welches vorgibt, von der Valartis Group AG zu sein.

Diese E-Mails zielen darauf ab, der Reputation der Valartis Group AG zu schaden.

Sie erkennen, dass dies Spam ist, weil der Absender des E-Mails nicht von valartisgroup.ch ist.


Das können Sie im Fall von Spam oder Phishing tun:

• Löschen Sie die Spam E-Mails und klicken Sie auf keinen Fall auf eventuelle Anhänge oder Links.

• Installieren Sie keine Software oder Apps, wenn Sie in einer E-Mail oder auf einer gefälschten Login-Seite dazu aufgefordert werden - auch wenn es sich dabei angeblich um eine Aufforderung der Valartis Group handelt.